Feuerwerk der Turnkunst – Aura Tour 2017/2018

AURA: positive Ausstrahlung und kreative Energie
Wer den Begriff Aura hört, dem erscheint nicht selten eine mystische, wenn nicht gar düstere Stimmung vor dem inneren Auge. Vielleicht macht sich sogar Gänsehaut breit. Das Feuerwerk der Turnkunst wird mit seiner AURA Tournee 2018 jedoch zeigen, dass Aura viele Facetten und insbesondere eine absolut positive Wirkung haben kann, dabei zugleich vielschichtig, tiefgehend und strahlend ist.
Eine von vielen Definitionen des Begriffes Aura lautet „Ausstrahlung einer Person“. Wenn nun viele Personen mit einer positiven Aura zusammenkommen, wie es beim Feuerwerk der Turnkunst seit jeher der Fall ist, so entsteht erfahrungsgemäß immer etwas Neues, höchst Spannendes und absolut Begeisterndes. „Aura ist auf jeden Fall etwas, das leuchtet und strahlt“, sagt Regisseurin Heidi Aguilar. Und dieses Strahlen füttert die Showidee mit unglaublicher Kreativität und Energie. „Es entsteht eine neue Dimension, die Bilder entstehen lässt, die sonst nicht sichtbar sind“, erklärt sie. Natürlich haftet dieser Beschreibung irgendwie auch etwas Geheimnisvolles an – zu schwer ist der Begriff Aura in Worte zu fassen. Zumal Aura für jeden Menschen etwas anderes bedeutet und vollkommen unterschiedliche Emotionen hervorrufen kann. Fest steht, dass bei der neuen „Feuerwerk“-Tournee helle, leuchtende Farben zum Einsatz kommen sowie eine einzigartige
Projektion, die mithilfe von Licht und Schatten neue Bilder entstehen lassen. „Man glaubt, seinen Augen nicht zu trauen, weil jeder aus seiner Zuschauerperspektive und durch den anderen Blickwinkel das Wahrgenommene anders interpretiert“, verrät Heidi Aguilar. So wird beispielsweise eine Gymnastin mit ihrem Handgerät durch eine horizontale und vertikale Projektion ihrer Darbietung vollkommen neue Bilder erschaffen.
„In gewisser Hinsicht rufen wir mit dieser Projektion vollkommen ungeahnte Eindrücke und Emotionen hervor. Das ist auch für ins in der Entstehung der Show höchst spannend“, sagt die Regisseurin. Besonders beeindruckend sind in diesem Entstehungsprozess die sich miteinander verbindenden Auren. Die ständige Bewegung der Ensemblemitglieder, das sie umspielende Licht und die passende Musik sorgen dafür, dass die Ausstrahlung der Darbietung zum einen intensiver, und zum anderen individuell sehr unterschiedlich wahrgenommen wird. Jeder wird eine unfassbare Energie und einen ganz besonderen Spirit erleben, der durch die Assoziationen jedes einzelnen Zuschauers zugleich unterschiedliche Bilder sichtbar machen wird. Und weil die anfängliche Idee AURA zunächst auch die Feuerwerk-Verantwortlichen an die Grenzen ihrer Vorstellungskraft gebracht hat, wurden einige technische Aufbauten bereits während der 2GETHER Tournee 2017 getestet. Seitdem steht zumindest eines fest: Die einzigartigen AURA-Farben und die Kraft der Ensemblemitglieder werden eine ganz besondere Stimmung vermitteln, offen, neugierig und absolut hinreißend.

Vorstellungen:

Freitag, 29.12.2017:
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Samstag, 30.12.2017:
Einlass: 12:30 Uhr, Beginn: 14.00 Uhr

Samstag, 30.12.2017:
Einlass: 17:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Presseinformation: Den Rhythmus des „Feuerwerks“ spüren vom 5.5.17
Presseinformation: Motus & Friends – mystisch, wild und ungezügelt vom 4.7.17
Presseinformation: Zwischen beweglichem Zauberwürfel und schwankender Laterne vom 8.8.17

Informationen

Veranstaltungsort:
große EWE ARENA

Veranstalter:
Turn- und Sportfördergesellschaft mbH
Maschstraße 18
30169 Hannover

Tickets: